Arbeitem am Kampring 03.01.2019

Modernisierung des Danndorfer Spielplatzes "Kampring" noch in 2018 abgeschlossen!

Auf Nachfragen bei der Gemeindeverwaltung konnte Thorsten Tölg (WGD) für den Danndorfer interfraktionellen Arbeitskreis "Spielplatzentwicklung" erreichen,
dass der notwendige Füllsand als Fallschutz für die Fertigstellung des Spielplatzes "Kampring" noch vor Weihnachten bestellt und geliefert wurde.

Nun galt es die 125 Tonnen Sand auf den Spielplatz zu bringen, zu verteilen, und den Wall final zu modellieren.
Dazu rief Thorsten Tölg kurzfristig für den 18.12.2018 und 28.12.2018 zu weiteren freiwilligen Arbeitseinsätzen auf.
Unterstützung bekam er von 7 Danndorfer Bürgern, die mit wirklich großem Einsatz diese Arbeiten angingen und final erledigten.
Unterstützt wurden sie dabei wieder von Jörg Prokopp, der mit seinem Trecker den Füllsand dort hin bewegte,
wo er dann verteilt werden konnte. "Diese Zusammenarbeit mit Euch war super und das Ergebnis in so kurzer Zeit fast unglaublich",
so Tölg nach Erledigung der Arbeiten an die Helfer. Bedauerlicherweise war bei diesen Terminen die Unterstützung der anderen Mitglieder des interfraktionellen Arbeitskreises so gut wie ausgeblieben.
Obwohl sich alle im Vorfeld einig wahren, das wir dieses Jahr noch den Spielplatz fertigstellen wollen.

"Unser Versprechen an die Danndorfer Kinder, den Spielplatz trotzdem noch in 2018 fertig zu stellen und zur Nutzung frei zu geben, haben wir somit termingerecht erfüllt.
Ohne die insgesamt vielen Danndorfer Helfer und Unterstützer wäre dies alles nicht machbar gewesen. Ihr seid alle Spitze und die Kinder werden es uns allen danken", verkündete Thorsten Tölg (WGD) abschließend.

Gruppenfoto vor dem Bus in Tangermünde 08.12.2018

Wunderschöne Busfahrt nach Tangermünde zum Weihnachtsmarkt

um 14 Uhr startete die WGD mit einem ausgebuchten Bus in Richtung Tangermünde. Das super Orgateam, bestehend aus Thorsten und Diana Tölg,
verwöhnte die Gäste bereits bei der Hinfahrt mit zahlreichen Getränken. In Tangermünde glänzte der fielseitige Weihnachtsmarkt mit vielen Ständen in den Höfen und Straßen der historischen Altstadt.
Die Zeit verging dort wie im Fluge.
Pünktlich um 19 Uhr ging es auf die Rückreise, bei der es noch ein Interessantes Rätsel zu lösen galt.
Die beiden Gewinner, Evelyn Höppner und Jana Hohmann, bekamen eine Freikarte für die Fahrt im kommenden Jahr. Da Geht es nach Celle zum Landesgestüt. Einige Plätze wurden noch während der diesjährigen Fahrt reserviert.
Vielen Dank nochmal für die Organisation dieser tollen Veranstaltung.

Winterflyer 2018 26.11.2018

Gruppenbild mit den Gemeindedirektoren 22.11.2018

Letzte Ratssitzung im Jahr 2018 endet mit Verabschiedung und Willkommensgruss

Die heutige Abschluss-Ratssitzung endete mit der Verabschiedung von unserem Gemeindedirektor Henning Glaser,
der sich in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet.

Unser Bürgermeister Diethelm Müller, bedankte sich im Namen der Gemeinde mit einem kleinen Resümee der vergangenen Jahre bei Henning Glaser.
Thorsten Tölg als Fraktionsvorsitzender der Wählergemeinschaft Danndorf,
verabschiedete sich ebenfalls von Henning Glaser mit ein paar freundlichen Worten und einem Präsent.
Wir bedanken uns bei Henning Glaser für die über alle Maßen gute Zusammenarbeit und wünschen ihm für seinen neuen Lebensweg alles erdenklich Gute.

Gleichzeitig bestätigte der Rat der Gemeinde Danndorf einstimmig die Nachfolgerin,
Stefanie Wilke, als neue Gemeindedirektorin für die Gemeinde Danndorf.
Wir freuen uns auf eine gute Zusammenarbeit.

#WGD
#eineneueZeitbrichtan
#StefanieWilke
#GemeindedirektorinDanndorf
#allesGutefürDanndorf

leinenzwang in der Feldmark 26.11.2018

Leinenzwang in der Samtgemeinde Velpke

Die Verordnung über den Leinenzwang für Hunde in der Samtgemeinde Velpke vom 28.10.1986 sie sieht vor, dass bereits ab der Zeit vom 1. Dezember bis 31. Juli
Hunde in bestimmten Bereichen an der Leine zu führen sind.
Die Verordnung gilt anders als das NWaldLG nicht für die gesamte Feldmark,
sondern nur für Wälder, Baumgruppen und Hecken sowie einen 50 m breiten Streifen um diese Landschaftsteile und um Gewässer herum.
Auch die Regelung der Samtgemeinde Velpke hat das Ziel,
das Wild und andere frei lebenden Tiere zu schützen.

Weihnachtsmarkt in Tanger muende 04.11.2018

WGD-Fahrt zum Weihnachtsmarkt in den Höfen und in die Altstadt von Tangermünde

Die WählerGemeinschaft Danndorf (WGD) organisiert am 08.12.2018 eine Fahrt zum Weihnachtsmarkt Tangermünde.
Erleben Sie einen der schönsten Adventsmärkte der Region und freuen Sie sich auf Vorführung alter Handwerkskunst.
Der Weihnachtsmann kommt; es gibt ein Weihnachtspostamt, die Tangermünder Schwibbogenwerkstatt und vieles mehr.

Genießen Sie Kunst, Kultur und kulinarische Köstlichkeiten in der liebevoll sanierten Altstadt von Tangermünde.
Abfahrt ist um 14:00 Uhr an der Kreuzkirche in Danndorf, die Rückkehr ist für ca. 20:30 Uhr geplant. Der Fahrpreis beträgt 23,- € / Person. Details zu dieser Fahrt können sie auch unter www.wgd-danndorf.de nachlesen.
Da die Anzahl der Reiseplätze begrenzt ist,
nimmt ab sofort Diana Tölg ihre Anmeldungen unter
Tel.: 05364-947454 oder per E-Mail unter diana.toelg@wgd-danndorf.de
gerne entgegen.

mehr Details...

Arbeitseinsatz am Spielplatz Kampring 13.10.2018

Super Unterstützung beim 2. Arbeitseinsatz am Spielplatz "Kampring"

Der Danndorfer interfraktionelle Arbeitskreis "Spielplatzentwicklung", bestehend aus Mitgliedern der WGD, SPD und CDU Danndorf, konnte beim 2. Arbeitseinsatz am Danndorfer Spielplatz "Kampring" insgesamt 24 freiwillige Helfer begrüßen.
"Das ist super und zeigt mal wieder den guten Zusammenhalt der Danndorfer Bürger", so Thorsten Toelg (WGD) in seiner Begrüßungsansprache an die Helfer.
Dabei überbrachte er auch die Grüße und den Dank der Gemeinde Danndorf an alle Anwesenden.
Nur durch diesen großen freiwilligen Einsatz der Helfer ist es möglich, dass noch in diesem Jahr die Gemeinde Danndorf eine Fachfirma mit der Installation/dem Aufbau der bereits bestellten Spielgeräte beauftragen kann und somit die Danndorfer Kinder in den Genuss der Spielgeräte kommen können.

Nach den einleitenden Worten ging es für alle tatkräftig an die Schaufeln, Spaten, Hämmer und Akkuschrauber,
um die Demontage der vorhandenen Geräte durch zu führen. Dies war nach kurzer Zeit vollbracht.
Nun kam zusätzlich schweres Gerät (Abbruchhammer, 2 Trecker mit Frontschaufeln und Anhänger zu Abtransport des Aushubs) zum Einsatz.
Eifrig waren alle Helfer unterstützend dabei,
die ausgebuddelten Beton-Fundamente zu zerlegen und die Treckerschaufeln und Anhänger mit dem zu entfernenden Erdreich zu befüllen.
Zwischendurch wurden den Helfern zur Stärkung, teilweise gespendet durch Anwohner,
Kuchen und Getränke geboten, was von Diana Tölg (WGD) super koordiniert wurde.
Zur Mittagspause gab es Leckeres von Grill, welches von Bernd Brandt (WGD) zubereitet wurde.
Dazu gab es diverse Salate, die ebenfalls gespendet wurden. Nach Einsetzen der Dunkelheit wurde beschlossen,
final die restlichen Arbeiten auf den 15.10.2018 zu verlegen, wozu sich auch gleich noch Freiwillige Heller meldeten.
Am Abend des 13.10.2018 klang dann dieser Einsatz mit einem gemütlichen Restegrillen und vielen interessanten Gesprächen aus.

Das Fazit der Organisatoren für diesen Tag war: "Liebe Helfer, ihr alle ward Spitze und die Kinder werden es euch danken!!!"
Erfreut zeigten sich die Ratsherren und Organisatoren dieses Arbeitskreises Thorsten Tölg (WGD) und Sven Larws (SPD) darüber,
dass auch aus den Kreisen des Danndorfer Rates Helfer in Person von Klaus-Dieter Donath (WGD),
Jens Grauer (CDU) und Imke Schulze (SPD) diese Aktion mit ihrer Arbeitskraft unterstützten.

Gruppenbild der WGD Teilnehmer bei der Fun Court excorsion 28.08.2018

Projekt Fun-Court!

Gemeinsam mit unserem Gemeindedirektor und jeweils einer Vertreterin der Samtgemeinde und CDU Danndorf,
haben wir eine Besichtigung zum Erfahrungsaustausch nach Cuxhaven unternommen. Dort wurde das Projekt Fun-Court bereits erfolgreich umgesetzt.
Wir wurden davon überzeugt, dass nur ein qualitativ hochwertiger Court mit vielen Ballsportarten Sinn macht. Jetzt gilt es die gewonnenen Erfahrungen in unserem Projekt weiter voran zu treiben.

Vielen Dank an den Bauhof Cuxhaven für den erfolgreichen Austausch!
#WGD#Fun-courtfürDanndorf

Bilder der ersten hundekotbeutelspender in Danndorf 22.08.2018

Die ersten Hundekotbeutelspender stehen in Danndorf

Nun ist es endlich soweit. Die ersten vier Hundekotbeutelspender sind in Betrieb und weitere folgen zeitnah.
Auch wenn die Aufstellung immer noch sehr umstritten ist, sind wir der Meinung,
dass wir viele vernünftige Hundebesitzer haben, die die Beutel benutzen werden. Davon haben wir dann alle etwas. Andere Orte haben schon bewiesen das es gut funktionieren kann.
Sollten noch weitere Standorte fehlen, informieren Sie uns bitte.

Gruppenbild der Kinder bei der Ferienmassnahme 12.07.2018

Danndorfer Kinder erleben und lernen den Wald kennen

Im Rahmen der Danndorfer Sommerferienmaßnahme ludt die Danndorfer Jägerschaft zusammen mit der WGD Kinder im Alter von 6 bis 14 Jahren ein.

Das Thema war "Tiere des Waldes erleben und kennen lernen". Auf dem geführten Rundgang durch den Wald und die Natur warteten viele Aktionen auf die Kinder.
Neben verschiedenen Papp-Aufstellern, präparierten Waldtieren, bereitgestellt durch die Kreisjägerschaft und einem Wissensquiz lernten die Kinder auch 2 Jagdhunde in Aktion kennen.
Hierbei konnten sie sich lebhaft von deren Apportierkunststücken überzeugen.
Als Stärkung für die Teilnehmer gab es zwischendurch gekühlte Getränke, Pizza und Süßigkeiten.
Als Highlight konnten die Kinder zusammen mit den Jägern noch die Hochsitze im Danndorfer Drömling besteigen und von dort aus mit Ferngläsern die Rehe, Hasen, Vögel und andere Waldtiere beobachten.
Zur Erinnerung bekam jedes Kind eine Urkunde als "Anerkannte Waldspürnase" von Diethelm Müller und Thorsten Tölg überreicht.

Ein großer Dank gilt allen Helfern, der Danndorfer Jägerschaft sowie allen teilgenommenen Kindern für die Unterstützung und Durchführung eines sehr gelungenen und spaßigen Abenteuers.

Spargeltour nach Oebisfelde 22.04.2018

Die WGD lädt zur Spargeltour nach Oebisfelde

Nora und Diethelm Müller haben eine wunderschöne Fahrrad- Tour nach Oebisfelde mit anschließendem Spargelessen ausgearbeitet.
Abfahrt ist am 27.05.2018 um 10.30 Uhr auf dem Kulturhof.

Austausch der ersten Leuchten auf der Grafhorsterstrasse 15.03.2018

Die Umrüstung auf LED Leuchten hat begonnen

Beginn der Umrüstung auf LED- Straßenbeleuchtung in Danndorf! Dies ist ein Schritt, in eine effiziente, nachhaltige Zukunft. #DanndorfimAufbruch#

Weintour ins Ahrtal 11.03.2018

+++ Weintour fällt leider aus +++

Wir würden uns freuen, Sie bei unserer 3-Tage Ahrtal-Tour begrüßen zu dürfen! Busfahrt mit Buffet | Zwei Nächte im **** Sterne Wellnesshotel +++ Exklusive Weintour +++ | für 229,-€DZ oder 249,€EZ Wir starten am 15. Juni 2018 um 09:00 Uhr von der Kreuzkirche in Danndorf! Jeder Teilnehmer erhält ein Erinnerungspräsent. mehr Informationen...

Arbeitseinsatz bei Frost 03.03.2018

Frostiger Einsatz an der Waldquelle

wir haben uns auch von fast -10°C nicht abschrecken lassen und die Waldquelle von Laub und Schmutz befreit.
Leider waren wieder einige Steine und sehr viel Laub in dem Becken. Auch wenn der Frühling noch auf sich warten lässt, ist die Quelle jetzt bereit für die ersten Besucher.
Trotz der eisigen Temperaturen hatten wir viel Spaß bei der ersten Gartenarbeit des Jahres.

geplanter Standort vom Ärztehaus 26.02.2018

Bauvorhaben Ärztehaus mit Gastronomie

Danndorf ist ein gewachsener Ort mit einer sehr guten Lage im Wolfsburger Umland. Die Versorgungslücke mit einem Nahversorger wird mit etwas Glück zeitnah geschlossen.
Die WGD plant ein großes Neubauprojekt um die bestmöglichen Voraussetzungen für eine Ansiedlung von z.B. Ärzten zu schaffen.
Wir möchten dieses Gebäude neben den Verbrauchermarkt bauen lassen. Die Lage ist perfekt. Es sind ausreichend Parkmöglichkeiten vorhanden, keine direkten Anwohner könnten durch Lärm gestört werden und der Blick Richtung Feld und Wald bietet super Voraussetzungen für eine schöne Terrasse. Was soll dieser Bau bezwecken:

Gastronomie: Bei den vorhandenen Gaststätten fehlt es beispielsweise an Clubräumen und an einem größeren Saal. Auch die Ausstattung ist teilweise für die dörflichen Ansprüche nicht mehr ausreichend.
Eine moderne Gastronomie, bei der man auch mal eine große Feier abhalten kann, fehlt. Natürlich soll die Auslegung und Ausrichtung so sein, dass dies eine Erweiterung zur vorhandenen Gastronomie ist.

Mehrzwecksaal: Den Saal könnte man von dem Gaststättenbetreiber loslösen, so kann er ihn für Veranstaltungen nutzen, aber es wäre auch möglich, den Saal über einen separaten Eingang zu betreten und ihn für beispielsweise eine Generalsversammlung zu buchen. So könnten wir die Vereine bei ihren Veranstaltungen unterstützen. Dabei können die Getränke und das Essen über dem Gastronomen bezogen werden, sie müssen es aber nicht.

Ärztezentrum: Natürlich ist uns bewusst, dass es nicht einfach sein wird, Ärzte aufs Land zu locken, aber jeder merkt auch, dass unsere Vorhanden Ärzte wirklich überlastet sind. Durch die Lage mit ausreichend Platz, einer modernen Ausstattung und einer Gestaltung, die auf die Ansprüche der Mediziner zugeschnitten ist, möchten wir Anreize schaffen. So kann dies beispielsweise als Praxisgemeinschaft ausgelegt werden.

Gewerbliche Räume im Erdgeschoss: Mehrmals wollten sich in Danndorf Gewerbetreibende ansiedeln, haben aber keine Räumlichkeit gefunden.
Wir möchten hiermit Räume für beispielsweise eine Massagepraxis, Fußpflege, einen Blumenladen oder sogar eine Apotheke anbieten.

Gästezimmer: wir möchten auch die Möglichkeit von Gästezimmern prüfen, denn solche sind in Danndorf mehr als Mangelware.
Natürlich muss jedem klar sein, dass dies kein fertig geplantes Vorhaben ist und wir im Frühjahr den Grundstein legen werden. Es könnte auch sein, dass sich dieses Projekt während der Planungsphase als nicht wirtschaftlich oder als nicht realisierbar herausstellt.
Wir wissen auch nicht, ob die WGD dafür eine politische Mehrheit im Danndorfer Rat finden. Doch dies ist ein Auftakt und wir möchten mit der Planung und der Prüfung schnellstmöglich beginnen. Es muss abgefragt und geprüft werden, ob sich ein geeigneter Gastronom findet und die Anforderungen und Wünsche abgedeckt werden. Wir müssen weiterhin klären, ob es möglich ist, Ärzte anzusiedeln und ob es Interessenten für die anderen Räume gibt. Nur dann können wir dieses gewaltige Projekt in die Realität umsetzen.
Wir erwarten keinen großen wirtschaftlichen Gewinn für die Gemeinde. Vielleicht muss man zeitweise auch Geld zuschießen, aber so stehen die Interessen des Dorfes und nicht der Gewinn im Vordergrund. Wenn jemand Ideen oder Anregungen für uns hat: bitte immer weitergeben!
Denn nur so kann dieses einzigartige Projekt real werden.
Vielen Dank

Gruppenbild vom Spielplatz 11.02.2018

Arbeitseinsatz am Spielplatz "Kampring"

Zum Auftakt der Spielplatzoffensive 2018-2020 wurde die Lernschaukel "Sonnenblume" am 10.02.2018 durch Mitglieder der WGD und der SPD eigenhändig errichtet.
Der weiche Gummisitz unterstützt den Körper der Kleinkinder (U3) während sie auf dem Bauch liegen, sitzen oder knien. Die Sonnenblume gibt den Kleinkindern die Möglichkeit zu schaukeln, ohne dass die Hilfe eines Erwachsenen nötig ist. Die Blumen am oberen Ende der Pfosten können gedreht werden und signalisieren den Kindern bereits aus weiter Entfernung "Spiel mit mir". Weitere Spielgeräte: Die 3-Turm-Spielanlage mit Netzbrücke und eine Schaukel-Kombi sollen im Laufe des Jahres 2018 folgen!
Die 3-Turm-Spielanlage ist ausgestattet mit zahlreichen Geräten, die den Kindern viel Spaß bringen und ihre körperliche Aktivität steigern. Als Aufstiegsmöglichkeiten haben die Kinder entweder das Kletternetz, die Sprossenwand, eine Kletterwand oder eine Kletterstange. Als Abstiegsvariante stehen den Kindern entweder eine Edelstahlrutsche oder die Feuerwehrrutschstange zur Verfügung. Beide Türme sind durch eine herausfordernde Brücke miteinander verbunden. Dieses Modell ist mit Aluminiumpfosten ausgestattet. Schaukeln lassen das Herz von Kindern höher schlagen. Die Schaukeln mit Schalennest sind auf 2,5 Metern Höhe mit Pfosten aus verzinktem Stahl. Die Kombination von Nestschaukel und zwei Klassischen Schaukeln lässt keine Wünsche offen!
Besonders ist herauszustellen, dass die Schaukel vollständig aus Spenden finanziert wurde: 500 EUR wurden von einer Privatspende eines WGD Mitgliedes zur Verfügung gestellt. 300 EUR kommen aus den Einnahmen des von WGD und SPD veranstalteten Danndorfer Laternenfestes und weitere 300 EUR wurden von der WGD aus den Einnahmen des Weihnachtsmarktes noch gespendet.
Hiermit möchte die WGD verdeutlichen das Spielspaß und langlebige Spielgeräte im Vordergrund sehen!
#Spielplatzoffensive in Danndorf,
#Für ein familienfreundliches Umfeld

Baubeginn beim Mehrgenerationenspielplatz 06.10.2017

Mehrgenerationenspielplatz in Danndorf, Sanierung des Spielplatzes am Klatschmohnweg

Endlich ist es soweit. Es ist Baubeginn für die Neugestaltung des Mehrgenerationenspielplatzes am Klatschmohnweg in Danndorf. Die Wählergemeinschaft Danndorf hatte an einem Projekt „Demographie und Entwicklung“ der Städtebauförderung von Bund, Land, und Gemeinden teilgenommen. In monatelanger Entstehungsarbeit ist ein ganzheitliches Konzept für Danndorf auf die Beine gestellt wurden, auf das alle stolz sind! Die Förderungen vom Land können in Anspruch genommen werden und damit kann das Projekt nun umgesetzt werden. Nachdem vor über 10 Jahren die Idee von einem generationenübergreifenden Spielplatz in der WGD durch Clemens Uehlecke geboren wurde, ist der Baubeginn ein lang ersehnter Meilenstein. Freizeitangebote und Aktiverholungsstätten spielen im Ort für alle Danndorfer eine bedeutende Rolle. Dem Sportangebot kommt für Kinder, Jugendliche und Senioren eine große Bedeutung zu. An dem Standort soll ein Spielplatz entstehen, der ein Aktivangebot für Großeltern, Eltern und Kindern gleichermaßen anbietet. Unser Wunsch ist es, dass die Generationen gemeinsam den Spielplatz als Bewegungsfläche und für Begegnungen nutzen! Dieser „Mehrgenerationenspielplatz am Drömling“ soll der erste Spielplatz sein, der mit Fördergeldern vollständig umgestaltet werden soll.
Selbstgestellte Planungsaufgabe war unter anderem, den Platz naturbelassen mit einer guten Zuwegung, hohem Aktivfaktor sehr langlebig und wartungsarm zu gestalten. Es wird Bewegungsmöglichkeiten zum Klettern, Balancieren, Hüpfen, Kriechen und Rutschen geben. Outdoor Fitnessgeräte runden das Angebot ab.
Eine Übersicht über die Maßnahmen:

- Verbesserung des Zuganges und der Erreichbarkeit der Anlage durch eine neue Tür am Margaritenweg.
- Bau eines gepflasterten Weges und kleinen Platzflächen zu den Bewegungsgeräten.
- Aufbau von Bewegungsgeräten um den Kreislauf zu stärken und die Muskeln zu bewegen und zu lockern.
- Errichtung eines weiteren Schattensitzes mit Bank.
- Aufbau einer Spielanlage aus hochwertigem Holz mit Edelstahlrutsche und verschiedenen Kletterangeboten.
- Sanierung des Sandspielbereiches mit Kinderhaus und Sitzbereich für Erwachsene.
- Weitere Kletter- und Spielelemente für Kinder wie Reckstange, Schaukel, Wippe.

Ältere Einträge...